Nach dem Frühstück ging es auf Sightseeing Tour durch Chiang Mai. Wir besuchten den lokalen Markt mit seinen außergewöhnlichen Ständen. Hier gibt es alles was die thailändische Küche zu bieten hat. Frischen oder getrockneten Fisch, Fleisch in allen Variationen, Gewürze und Obst.

Nach diesen Eindrücken ging es zum Wahrzeichen der Stadt. Vorbei an der Stadtmauer fuhren wir hoch zum Tempel Wat Phrathat Doi Suthep. Dieser Tempel liegt ca. 1676m hoch über der Stadt. Bei der Auffahrt der vielen Serpentinen konnte man einige Rennradfahrer beobachten, wie diese sich den Berg hoch quälten (so wie am Gardasee 😰).

Oben angekommen ging es noch 306 Stufen hoch bis zum Tempel.

Nach dem Besuch des Tempels ging es den Berg wieder runter zu einer Orchideenfarm, wo wir auch unser Mittagessen hatten. Hier konnten schöne Orchideen sowie Schmetterlinge 🦋 bestaunt werden.

Weiter ging es nach dem Essen zu unserem erweiterten Event „Elefanten reiten, Bamboo Rafting, Besuch eines Bergdorf“

Das reiten auf dem Elefanten war schon eine tolle Sache, die Floßfahrt war ganz nett. Die kurze Fahrt zum Bergdorf mit einem Jeep (😂 was mehr ein klappriger Kleinbus war) war schon sehr abenteuerlich.

In diesem Bergdorf leben die „Langhals-Frauen“. Die ältere Dame bekannt aus einigen Reportagen im Fernsehen (unten rechts)

Bemerkung: Mit dem Handy, bitte drehen, damit die richtige alte Dame rechts zu sehen ist 😂

Mit vielen neuen Eindrücken ging es zurück zum Hotel. Hier kurz frisch gemacht und uns erneut ins Nachtleben von Chiang Mai stürzten.

Sehr schöner Markt mit vielen guten Fressbuden und Livemusik

Diesmal gab es nach dem Essen eine komplette Thai Massage 👍, bevor es zu Bett ging. Die Nacht wurde kurz, da wir am nächsten Morgen um 07:00 den Rückweg in Richtung Bangkok antraten.